Home
>
Blog
>
Wie du dich in andere Podcasts pitchst

Wie du dich in andere Podcasts pitchst

Gast Interviews in anderen Podcasts versprechen viel Sichtbarkeit, Zuwachs an Reichweite und Vertrauensaufbau. Mit minimalen Kosten und Aufwand kannst Du mit einem Podcast Interview deinen Expertenstatus stärken sowie mit deiner Zielgruppe interagieren.


Wenn Du mehr darüber wissen möchtest, was dir ein Podcast Interview bringt, lies unbedingt den Blog Artikel: Die 11 Vorteile, um Podcast-Interviews als Marketing-Instrument zu nutzen.

In ein Podcast Interview eingeladen zu werden ist allerdings nicht sehr einfach. Zu warten bis man eingeladen wird manchmal nicht die beste Strategie. Du solltest definitiv auch selbst aktiv werden. Zum einen gibt es da die Möglichkeit auf HalloPodcaster ein Profil anzulegen, zum anderen gibt es aber auch die Möglichkeit direkt mit einem Podcast Host Kontakt aufzunehmen. Wie du das machen kannst, erfährst du in dem Blogartikel.

Was ist ein Pitch

Zunächst sollten wir vielleicht mal als Grundlage klären, was überhaupt ein Pitch ist. Ein Pitch ist eine kurze Präsentation einer Geschäftsidee. Diese wird vor Investoren, Kunden, Mitarbeitern, Partnern präsentiert. In unserem Fall ist ein Pitch eine kurze Präsentation zu dir und deinem Business (-Idee, -Modell, -Weg, usw), um als Gast in einem Podcast Interview eingeladen zu werden.

Finde heraus, wo sich deine Zielgruppe rumtreibt

Wenn du Gast Podcast Interviews als Marketing Mittel nutzen möchtest, ist es hilfreich eine Strategie parat zu haben. Nicht jeder Podcast ist vielleicht geeignet, um dich als Experte zu positionieren. Deshalb solltest du vorher herausfinden, bei welchem Podcaster sich deine Zielgruppe aufhalten könnte. Dafür ist es natürlich wichtig erstmal für dich zu wissen, was überhaupt deine Zielgruppe ist!


Step 1: Was ist Deine Zielgruppe?

Die Zielgruppe stellt den Erfolgsfaktor dar. Du musst wirklich wissen zu wem Du sprichst! Sei sehr detailliert und schreibe dir einen Avatar deines Hörer (am Besten gleich mehrere) auf. Name, Alter, Hobbies, Wohnort, Beruf, Interessen, Werte, usw… Sei so genau wie möglich.

Tipp:
Bei der Findung der Zielgruppe  hilft es oft, in Klischees und Stereotypen zu denken. Einen „Technik-Nerd“ kann man sich sehr gut vorstellen.
Hier darf ruhig übertrieben werden.

Step 2: Wo könnte sich deine Zielgruppe aufhalten?

Und nun kannst Du dich auf die Suche begeben. Da gibt es nun zwei Möglichkeiten: auf HalloPodcaster und auf den Podcast Kanälen.

1. Suche auf HalloPodcaster

Auf HalloPodcaster hast du direkt die Möglichkeit unter “Podcasts” nach den einzelnen Kategorien zu gucken. Wenn du z.B. Social Media Experte bist, kannst du mal in der Kategorie Marketing stöbern. Wichtig ist zu schauen, ob der Podcast offen für Interviewgäste ist.

Das erkennst du an dem dem Label: 🎙Offen für Interview-Gäste

Wie Du dich in andere Podcasts pitchst_HalloPodcaster

Du solltest definitiv die Beschreibung des Podcasts lesen und gucken, ob du als Gast den Wünschen des Podcasters entsprichst. Den Podcast auch mal zu hören, ist genauso relevant.

Sollte es passen, kannst du über “Jetzt Anfragen” dem Podcaster direkt eine Anfrage schicken.

Wie Du dich in andere Podcasts pitchst_HalloPodcaster Anfrage


Ziemlich easy, oder?


2. Podcast Kanäle

Eine andere Möglichkeit ist es auf anderen Kanälen nach passenden Podcast zu finden. In Deutschland gibt es derzeit über 30.000 Podcasts. Da ist mit Sicherheit das passende Format dabei.

Und wie kannst du jetzt suchen? Wie immer ist Strategie das Zauberwort. Gehe systematisch vor.

Suche nach Keywords

Du hast dir bestimmt schon Keywords für dein Business überlegt. Wenn nicht wird es jetzt Zeit. Überlege dir 10-15 Keywords, wonach deine Zielgruppe (denn die willst du ja erreichen) suchen könnte. Und mit diesen Keywords gehst du nun selbst auf die Suche. Du hast bei jedem Kanal (Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, YouTube, Deezer, usw.) die Möglichkeit in einem Suchfeld nach Podcasts zu suchen.

Bei deiner Suche sollte folgender Aspekt auch eine Rolle spielen: produziert der Podcast überhaupt aktuelle Folgen?

Es gibt einige Podcasts, die aktuell gar nichts mehr veröffentlichen. Das wäre natürlich schade umsonst eine Anfrage zu verschicken.

Wie Du dich in andere Podcasts pitchst_Suche in Kanälen

Suche in den Kategorien

Du kannst natürlich auch in den einzelnen Kategorien nach Podcasts suchen. Aber vorsicht, hier tummeln sich meist nur die ganz großen Stars der Podcast Szene. Erfahrungsgemäß ist es da etwas schwieriger rein zukommen.

Wie Du dich in andere Podcasts pitchst_Kategorie Suche

Infos zu den Kontaktdaten

Die Kontaktdaten oder Informationen zur Webseite zum jeweiligen Podcast findest du auch auf den einzelnen Kanälen.

3. Anderweitige Möglichkeiten

Google Suche

Die Google Suche sollte hier nicht vernachlässigt werden.
Du kannst bspw. nach “Deine Zielgruppe (oder ein jeweiliges Thema) + Podcast” suchen. Da findet sich einiges.

Instagram

Auch hier kannst du suchen. Auf Instagram tummeln sich beinahe fast alle Podcaster. Vorteil, du kannst gleich mal hinter die Kulissen schauen, was da für ein Mensch hinter steckt.


Höre den Podcast und Recherchiere

Bevor du dich für ein Podcast Interview ins Spiel bringst, ist es total wichtig eine Regel zu beachten. Und dieses goldene Regel lautet: Höre den Podcast bevor du einen Pitch machst!

Das ist super wichtig, denn das macht sich auch bei deiner Anfrage bemerkbar. Denn ein Podcast Host erkennt schon hier, ob du weißt worum es thematisch in dem Podcast geht.

Höre am Besten 3 - 5 Folgen. Mach dir einen ersten Eindruck von dem Podcast und den Themen. Mach dir Notizen und recherchiere auf der Webseite des Podcast Hosts. Und guck auch mal, was schon für Gäste dort waren. Daraus kannst du schon viel schließen.

PROTIPP:

Schaue, ob der Host überhaupt Interviews macht. Und wie aktuell Folgen sind (manchmal führt der Podcaster den Podcast gar nicht weiter).
Es gibt immer wieder Leute, die das nicht bei Anfragen berücksichtigen.  

Warum kannst Du Mehrwert für die Hörer des Podcasts geben?

Was du vor einem Pitch unbedingt klären solltest, ist welchen Mehrwert du dem Podcast und seinen Hörern wirklich geben kannst.

Dazu frage dich zunächst:

- Passt dieser Podcast zu mir?
- Kann ich den Hörern Mehrwert geben?
- Welchen Mehrwert kann ich den Hörern geben?
- Was ist mein USP?
- Was unterscheidet mich von anderen Gästen?

Das ist wichtig, denn ein Host entscheidet auch immer darüber, welchen Mehrwert du seinem*ihren Podcast geben kannst. Und wenn Du das für dich klar weißt, kommt das natürlich auch in die Anfrage.


Erstelle dir ein Pressekit

Ein Pressekit hört sich jetzt vielleicht super fancy an, aber es lohnt sich. Es kann dir und auch den Podcasthost helfen, den Prozess rund um das Interview zu vereinfachen. Denn ein Host braucht natürlich auch Informationen und Fotos von dir. Damit du nicht immer alles händisch eintippen musst und immer wieder neue Fotos in eine Mail anhängen musst, solltest du dir ein Pressekit zulegen.

Was ist dort beinhaltet?

- Informationen zu dir - Biografie
- Link zu deinen Fotos (Google Drive, Dropbox, etc.)
- Alle wichtigen Links

Ein One-Pager reicht! Achte darauf, dass es nicht zu lang wird.

PROTIPP:
Du kannst auch dein HalloPodcaster-Profil zu einem aussagekräftigen Pressekit ausbauen und dieses dann direkt mitschicken.

Wie du einen knackigen Pitch schreibst

Der Pitch

Bevor du einen Pitch formulierst, solltest du wissen, dass es da unterschiedliche Möglichkeiten gibt.

Drei Arten eines Pitches:

1. Fachgebiet → Das Thema des Pitches fällt in deine Expertise.

2. Problemlösung → Du hast die Lösung für ein Problem, das jemand in deiner Zielgruppe hat.

3. Andersartige Meinung → Du hast eine spezielle Meinung oder einen neuen Standpunkt zu einer Thematik in deiner Zielgruppe.


Zu diesen drei Arten kannst du dir nun jeweils einen Pitch überlegen. Worüber kannst du 20-30 Minuten sprechen? Und beziehe deine Erfahrungen aus der Arbeit mit deiner Zielgruppe ein:

- Was für Informationen suchen sie? (Fachgebiet)
- Welches Problem hat deine Zielgruppe des öfteren? (Problemlösung)
- Wo bist du vielleicht nicht mit der üblichen Meinung in deiner Branche? (Andersartige Meinung)


Für welchen Du dich entscheidest bleibt dir überlassen. Wer in mehrere Podcasts als Gast eingeladen werden möchte, hat nun 3 unterschiedliche Möglichkeiten. Schaue auch immer, dass der Pitch zu dem Podcast passt.

Schreibe eine Mail auf die JEDER antwortet

Zuallererst: schreibe eine Mail, die deinen Mehrwert in den Fokus stellt.

- Welche einzigartige Information bietest du den Hörern des Podcasts?
- Von welcher Geschichte wird die Hörerschaft profitieren?
- Welche neue*s Information/Methode/Wissen kannst du teilen?

So könnte eine Anfrage aussehen

Hi XXX,

ich bin letztens auf deinen Podcast gestoßen und ich muss sagen, dass die Folge XXX in der du über XXX gesprochen hast, mir echt gut gefallen hat. Besonders den Aspekt XXX finde ich super interessant.

Ich bin auf dem Gebiet XXX unterwegs und helfe Menschen dabei XXX. Das Thema könnte sehr gut in deinen Podcast passen. Vielleicht hättest du ja Lust auf ein Interview? Beispielsweise könnten wir über folgende Themen sprechen:


Thema #1 — Kurze Beschreibung deines 1.Themas und die Vorteile für die Hörer.

Thema #2 — Kurze Beschreibung deines 2.Themas und die Vorteile für die Hörer.

Thema #3 — Kurze Beschreibung deines 3.Themas und die Vorteile für die Hörer.

Was denkst du, passt das in deinen Podcast?

Hier findest du mein Pressekit mit den wichtigsten Infos über mich und auch noch einmal ein paar Infos.

Ich freue mich von dir zu hören.

Danke Dir,
XXX

----

Aber Vorsicht… Mails sollten immer zu dir passen. Kein stumpfes Copy&Paste.

Follow Up

Und dann passiert es, du hörst nichts von dem Host. Jetzt könntest du den Kopf in den Sand stecken und nichts weiter machen. Aber ganz ehrlich, das willst du doch nicht oder? Wenn es dir wirklich wichtig ist, hake in einer Follow Up Mail nach. Bis zu dreimal kannst du nachhaken, wenn dann nichts kommt, brauchst du nicht zu reagieren.

Was kannst du schreiben?

Hi XXX,

hattest du schon Zeit dir über ein mögliches Interview Gedanken zu machen? Ich hätte immer noch Interesse an einem Interview.

Derweil war ich vor einigen Tagen auch im Podcast XXX zu Gast. Hör gerne mal rein, dann kannst du mal schauen, ob meine Stimme in deinen Podcast passt.

Ich freue mich, wenn es klappt.

Liebe Grüße,
XXX

Nein? Was nun?

Ein “Nein” ist nichts dramatisches und du solltest dies auch nicht persönlich nehmen. Du hast dich getraut zu fragen und das ist schon ziemlich gut! Ganz ehrlich, wenn du nicht fragst ist die Antwort immer Nein ;)

Also nicht entmutigen lassen, weiter gehts. Es gibt noch so viele Podcasts, die auf dich als Gast warten.

Was du jetzt tun kannst: Eine freundliche Antwort auf die Absage. Also auf keinen Fall nicht antworten. Bedanke dich höflich und wünsche dem Host weiterhin viel Erfolg.


Do’s and Dont’s

Do…

✅Podcast hören
✅Produziert der Podcast aktuelle Folgen?
✅Folge dem Podcast Host auf seinen Social Media Kanälen
✅Pressekit anfertigen
✅Kurze & Knackige Anfrage
✅Follow-Up bei fehlender Rückmeldung

Don’t…

❌A4 Seiten lange Mails
❌Dich als Person zu sehr in den Vordergrund stellen
❌Copy & Paste Nachrichten


Fazit

Wenn du als Gast in einen Podcast möchtest, dann solltest du nicht nur warten, sondern kannst durchaus auch in Aktion gehen. Wenn du nicht fragst ist die Antwort immer ein Nein. Ein kurzer und aussagekräftiger Pitch kann ein Türöffner für ein Podcast Interview sein. Aber Obacht. Du solltest dich im Vorfeld mit dem Podcast beschäftigen sowie eine persönliche und individuelle Anfrage schicken. Mit einem Pressekit rundest du deine Anfrage ab. Eine Absage solltest du nicht persönlich nehmen und natürlich nicht aufgeben. Denn der passende Podcast wartet nur auf dich!


Bist du auf HalloPodcaster schon registriert?

Auf HalloPodcaster vermitteln wir Interview-Gäste für Podcasts sowie Werbepartnerschaften für Podcaster. Leg los und schau dich auf unserer Plattform um.

Jetzt registrieren

Über den Autor

Anika Bors

Anika ist Co-Founderin bei HalloPodcaster. Sie kennt die Probleme von Podcastern durch die Zusammenarbeit in ihrer Podcast-Agentur. Lange grübelte sie bereits nach einer Lösung, welche nun mit dieser Vermittlungs-Plattform Realität geworden ist. Ein Ort, an dem Podcaster, Interview-Gäste und Unternehmen zusammenkommen.