Home
>
Blog
>
So erstellst Du ein geniales Podcast Intro

So erstellst Du ein geniales Podcast Intro

Das Podcast Intro – warum Du es nicht mit einer Anmoderation verwechseln solltest

Wenn Du Deinen Podcast starten möchtest, machst Du Dir bestimmt direkt Gedanken über ein entsprechendes Podcast Intro. Wir zeigen Dir, wie Du ein spannendes Intro erstellst und damit sofort neue Interessenten in Deinen Bann ziehst. 

Doch was genau ist eigentlich ein Intro und warum brauchst Du es so dringend? Warum wird von vielen das Intro mit der Anmoderation von Interviewgästen verwechselt? Und ganz wichtig: warum solltest Du Deinen Interviewgast selbst anmoderieren?

Die Antwort auf all diese Fragen findest Du in diesem Bericht.

Was ist überhaupt ein Podcast Intro?

Bestimmt bist Du als Podcast-Starter schon über diesen Begriff gestolpert. Das Intro ist eine kurze Sequenz zu Beginn Deiner Podcast Episoden. Damit stellst Du kurz und bündig Deinen Podcast vor und erklärst neuen Interessenten, welche Themen Du behandelst. Du kannst das Intro also als Einleitung für Deinen Podcast sehen.  

Diese Sequenz nimmst Du einmal auf und hängst sie dann immer wieder an Deine einzelnen Podcast Folgen. Du kannst Dir hierbei überlegen, ob Du das Intro selbst einsprichst, oder ob das eine andere Person für Dich übernimmt und Dich sozusagen anmoderiert. 

Die meisten Podcast Intros bestehen aus einem Voice-Over, also der erzählenden Stimme und einem Jingle, der Podcast-Musik. Du kannst völlig frei entscheiden, ob Du die Stimme mit etwas Musik hinterlegst. Es liegt auch an Dir, ob die Musik nur am Anfang des Intros abgespielt wird oder ob Du gar keine Musik für Dein Podcast Intro verwendest. Musik lockert alles aber auf jeden Fall etwas auf.

Neben dem Podcast Intro gibt es auch noch das Outro. Dort kannst Du beispielsweise ansprechen, dass Du dich darüber freust, wenn Dein Podcast abonniert wird. Du kannst auch nach einer Bewertung fragen, oder Dich einfach fürs Zuhören bedanken. Am effektivsten ist das Outro aber, um neue Abonnenten zu generieren, indem Du nochmal kurz ansprichst, warum genau Dein Podcast so hilfreich ist und keine Folge verpasst werden sollte. 

Was ist überhaupt ein Podcast Intro

Wie erstellst Du ein spannendes Podcast Intro?

Wichtig für Dich zu wissen ist, dass Du in Deinem Podcast Intro nur sehr wenig Zeit hast, interessierte Hörer zu überzeugen. Ziel Deines Intros ist natürlich, dass Dein Podcast angehört wird und genau das gelingt Dir mit einer kurzen Einleitung. Diese Einleitung musst Du wirklich so spannend wie nur möglich gestalten und vor allem kurz und knapp.

Das Ziel der meisten Podcaster ist es ja schließlich, auf das eigene Business aufmerksam zu machen und letztendlich ein Produkt oder eine Dienstleistung zu verkaufen. Im Podcast stellst Du dich als Experte dar und schaffst Vertrauen.Da die meisten Hörer einem neuen Podcast nur wenige Minuten Zeit geben, um sich dafür oder dagegen zu entscheiden, ist besonders Dein Podcast Intro sehr wichtig, um zu überzeugen.

Als Podcaster solltest Du genau Deine Zielgruppe kennen und vor allem ihre Probleme. Die Lösung für diese Probleme bietest Du dann in Deinem Podcast an. Wenn Du Dich über beides informiert hast, kannst Du folgendes im Intro ansprechen:

- Spreche Deine Zielgruppe an
- Spreche kurz deren größte Probleme an
- Erkläre Deine Lösung für diese Probleme
- Stelle Dich und Dein Business kurz vor
- Nenne das Hauptthema, welches Dein Podcast behandeln wird

Wie erstellst du ein spannendes Intro?

Unser Beispiel für einen knackigen und informativen Intro-Text

Gerne nennen wir dir direkt ein Beispiel für einen möglichen Text eines Podcast Intros:

„Hey, Du bist selbstständig als Coach, aber schaffst es einfach nicht, Deinen Umsatz durch mehr Kunden zu steigern? Eine scharfe Positionierung fällt Dir richtig schwer und Du kannst Deine Preise nicht wirklich rechtfertigen? In diesem Podcast zeige ich Dir mit vielen Tipps und Tricks, wie Du Dein Business endlich wachsen lässt. Ich heiße Max Mustermann, bin selbst seit 7 Jahren erfolgreich im Coaching-Business tätig und gebe Dir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung an die Hand, um endlich mehr Umsatz zu generieren und sehr gut davon leben zu können“.

Wenn Du diese Punkte für Dein Podcast Intro beachtest, kannst Du Interessenten direkt abholen. Sie fühlen sich sofort angesprochen und befinden sich in genau der von Dir genannten Situation. Ihre Probleme möchten sie endlich loswerden und haben jetzt Dich für eine Lösung gefunden. 

Brauchst Du unbedingt ein Podcast Intro?

Wir können es Dir wirklich nur empfehlen. Es liegt letztendlich natürlich allein an Dir, ob Du ein Podcast Intro verwendest. Es gibt auch verschiedene erfolgreiche Podcaster, die bewusst auf ein Intro verzichten. 

Gerade für die Anfangszeit kann ein Intro aber sehr hilfreich für Dich sein. Denn gerade dann hast Du noch nicht so viele Abonnenten und möchtest sie erst für Dich gewinnen. Daher ist ein Podcast Intro eine große Hilfe, um den Podcast spannend zu verkaufen. Zudem schaffst Du damit einen gewissen Wiedererkennungswert. 

Bevor Du Dir ein Buch kaufst und es liest, möchtest Du doch bestimmt erst wissen, wovon es handelt, oder? Genau so verhält es sich auch mit dem Podcast. Bevor jemand Deine Episoden hört, muss er sich erst davon überzeugen. Das gelingt Dir eben sehr gut mit einem Intro.

Was ist der Unterschied zwischen einem Podcast Intro und einer Anmoderation von Gästen?

Wir fragen uns tatsächlich, warum das nur so viele Menschen verwechseln. In einigen Ratgebern und auch auf Blogs lesen wir immer wieder, dass Intro und Einleitung ja zusammengehören. Dem ist aber nicht so.

Das Podcast Intro ist bei jeder Folge gleich und beschreibt nur das Hauptthema Deines Podcasts. Eine Einleitung oder Anmoderation von Interviewgästen beschreibt die jeweilige Podcast Episode und ist für jede Folge völlig individuell. 

Warum solltest Du selbst Deinen Interviewgast anmoderieren?

Wir persönlich finden es total langweilig, wenn Interviews im Podcast mit diesem Satz beginnen: „Hallo liebe Anna, stell Dich doch gerne zunächst einmal unseren Hörern vor“. Also einfallsloser geht es doch gar nicht, oder? Als Interviewer ist es eindeutig DEIN Job, Deinen Gast vorzustellen. Immerhin recherchierst Du ja auch im Vorfeld über diese Person. Diese Infos kannst Du dann direkt in der Einleitung erwähnen und anschließend sofort mit dem spannenden Teil des Interviews beginnen. 

Wusstest Du, dass die Aufmerksamkeitsspanne bei uns Menschen ungefähr bei 9 Sekunden liegt? Sogar bei Goldfischen ist sie länger. Also wäre es doch wirklich schade, wenn Du Deine Hörer schon gleich mit dieser langweiligen Frage am Anfang vergraulst. 

Das Problem ist, dass viele Podcast voneinander abschauen und sich diese Art von Einleitung mit der Zeit so eingebürgert hat. Uns selbst ging es damals auch nicht anders. Heute möchten wir Dich aber eines Besseren belehren. Also mach das gerne anders, beschäftige Dich ein wenig mit Deinem Interviewgast und stelle ihn auch selbst vor. 

Gehe unbedingt den professionellen Weg

Wie für Deinen gesamten Podcast, gilt auch für Dein Podcast Intro, dass es sich um eine einwandfreie Aufnahme handeln sollte. Achte darauf, dass es keine Störgeräusche und keinen Hall gibt. Auch allgemein empfehlen wir wirklich ein professionelles Mikrofon.

So kannst Du Deine Hörer noch viel mehr von Deiner Expertise überzeugen. Sind Deine Aufnahmen qualitativ schlecht, kann es sehr schnell passieren, dass neue Hörer sofort wieder abspringen. Das gilt auch vor allem für Dein Podcast Intro. Speziell hier zählt der erste Eindruck. Wenn der sowohl inhaltlich als auch qualitativ passt, wirst Du wesentlich mehr Hörer für Dich gewinnen.


Gehe unbedingt den professionellen Weg

Fazit

Wir freuen uns, wenn Du nun bestens über das Thema Podcast Intro informiert bist. Damit kannst Du jetzt so richtig loslegen und Dein professionelles Intro aufnehmen. Du wirst sehen, dass es Dir enorm weiterhilft, wenn Du kurz Dein Thema vorstellst und dadurch noch mehr Interessenten in Abonnenten umwandelst. 

Bist du auf HalloPodcaster schon registriert?

Auf HalloPodcaster vermitteln wir Interview-Gäste für Podcasts sowie Werbepartnerschaften für Podcaster. Leg los und schau dich auf unserer Plattform um.

Jetzt registrieren

Über den Autor

Anika Bors

Anika ist Co-Founderin bei HalloPodcaster. Sie kennt die Probleme von Podcastern durch die Zusammenarbeit in ihrer Podcast-Agentur. Lange grübelte sie bereits nach einer Lösung, welche nun mit dieser Vermittlungs-Plattform Realität geworden ist. Ein Ort, an dem Podcaster, Interview-Gäste und Unternehmen zusammenkommen.